Ernährung für Französischen Bulldogge

Gesunde Ernährung und Bewegung sind Essential für uns Menschen um unser Wohlbefinden zu halten und gesund zu bleiben. 

Aber wie ist das bei unseren Vierbeinern?

Da Hunde sich in der Regel ihr Essen nicht selbst zubereiten, sondern bei der Fütterung auf uns Menschen angewiesen sind, liegt es an uns Hundehaltern auf die Ernährung unserer Fellnase zu achten.
Hierbei ist es wichtig zu wissen, dass nicht jeder Hund und jede Rasse gleich ernährt werden sollte. Also nimm dir etwas
Zeit und informier dich über die passende Ernährung um deine Hund fit und vital zu halten.

Gerade Französische Bulldoggen neigen dazu übergewichtig zu sein, das hängt mit der Anatomie der Hunde zusammen. Kuscheln wollen sie auch oft lieber als spazieren, deshalb ist es besonders wichtig auf die Ernährung und Bewegung deines Frenchies zu achten.

Egal ob ihr Trockenfutter oder Nassfutter bevorzugt, wichtig ist, dass der Fleischanteil im Futter hoch ist.

Auch Hunde brauchen eine ausgewogene Mischung aus Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten. Bei Rassen, die zu Übergewicht neigen, wie Frenchies, ist es wichtig den Anteil an Getreide oder anderen „Dickmachern“ gering zu halten.
Das Wichtigste ist aber natürlich, dass deinem Hund das essen schmeckt, also probiere dich hierbei aus und schau was euch beiden gut passt. Oft ist es auch hilfreich den Züchter zu fragen welches Futter er gefüttert hat und mit etwas Ähnlichem weiterzufüttern.

Solltest du dich für das Thema „BARF“ interessieren, haben wir hierzu einen eigenen Beitrag erstellt, den du hier: BARF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.