Welcher Welpe passt zu mir?

Welcher Welpe passt zu mir? Du willst einen Welpen kaufen?

Dann solltest du dir zuerst überlegen welche Rassen am besten zu dir passt. Eine süße und eher gemütliche Französische Bulldogge, oder doch vielleicht  ein zutraulicher Labrador?

 

Hier findest du einige Eigenschaften und Charakterzüge der verschiedenen Rassen.

Als Erstes solltest du wissen, dass je nach Rasse dein Welpe andere Bedürfnisse hat. Der entweder eine Aufgabe braucht oder dir gerne beim Bewachen der Couch hilft.

Die Französische Bulldogge gehört 2021 zu den beliebtesten Hunderassen überhaupt. Immer mehr Menschen entscheiden sich auf der Suche nach einem vierbeinigen Wegbegleiter für eine Französische Bulldogge. Das mag daran liegen, dass die kleinen Hunde einen starken Bezug zu ihren Menschen haben und sich ihrem Lebensrhythmus besonders gut anpassen. Damit eignet sich die Französische Bulldogge super als Familienhund, bei alleinstehenden Personen oder Senioren sind sie aber auch gut aufgehoben.

Beispielsweise sind typische Familienhunde nervenstark, haben eine hohe Hemmschwelle und bleiben bei einem turbulenten Alltag ruhig.

Rassen wie der Australian Shepherd oder dem Deutsche-Schäferhund sind Welpen die eine Aufgabe brauchen, da reicht es nicht dreimal am Tag in den Garten zu gehen oder um den Block. Diese Hunde wurden vom Menschen für einen bestimmten Zweck gezüchtet und haben das schon im Welpenalter quasi „im Blut“, dementsprechend müssen sie ausgelasteter werden, sonst können Depressionen auftreten. Der Familienhund schlechthin ist z.B. der Golden Retriever, diese und weitere Rassen wie Labradore sind vom Wesen sehr ruhig und gutmütig, das macht sie so beliebt bei Familien mit Kindern. Aber auch sie brauchen lange Spaziergänge und Auslauf, ein Haus mit Garten ist ideal für sie.

Natürlich brauchen auch sie ihren Auslauf und wollen spielen, vom Wesen und der Natur her sind sie aber viel entspannter und kuscheln / schlafen sehr gerne. Wie auch wir Menschen sind unsere Vierbeiner verschieden und haben unterschiedliche Bedürfnisse, richte die Wahl deines Welpen also auch nach deinen Lebensumständen

Bei so vielen Hunderassen auf der Welt, gibt es auch einige Onlinetests, die deine Bedürfnisse, Möglichkeiten und Wünsche abfragen. So ist eine Konkretisierung einfacher möglich. Probiere am besten mehrere aus und erkenne so eine Tendenz.

Fragen beantworten

Züchter 1×1 Wo kaufe ich meinen Welpen?

Welpen von Züchtern, Ebay-Kleinanzeigen oder doch vom Tierheimen.

An sich spricht auch nichts gegen eine der genannten Optionen, nur sollte man hierbei auf einige wichtige Dinge achten. Ihr dürft und solltet den Züchter immer erstmal besuchen dürfen, ohne einen Welpen zu kaufen. Drängt der Züchter euch zum Kauf solltet ihr besser Abstand nehmen, dass ist hochgradig unseriös und sollte im Zweifelsfall gemeldet werden.

Vor Ort solltet ihr euch von den Umständen der Haltung überzeugen:

  • Verhalten der Mutter gegenüber dem Züchter
  • Sauberkeit
  • Verhalten der Welpen
  • Allgemeiner Gesundheitszustand

Wieso das alles so wichtig ist? Ein seriöser Züchter kümmert sich liebevoll um seine Schätze und will nicht nur das schnelle Geld mit ihnen machen. Außerdem weiß er wie man Hunde zusammenführt, damit sich eine Linie aus gesunden Welpen bildet, die die besten Zukunftschancen haben. Ein zertifizierter Züchter achtet auf die Gesundheit der Kleinen und lässt Sie gegen verschiedene Krankheiten impfen, zu diesen gehören Staupe, Parvovirose, Hepatitis contagiosa canis (HCC), Leptospirose und Tollwut (Pflichtimpfungen), hierbei besteht auch die Möglichkeit, den Welpen chippen zu lassen. Dies ist in manchen Bundesländern allerdings keine Pflicht, aber zu empfehlen.

Alles gut und schön, aber kommt es hierbei nicht auch zu illegalen Aktivitäten?

Leider ja, gerade durch die Corona-Pandemie ist die Nachfrage an Welpen extrem gestiegen. Viele Züchter sind bereits über den nächsten Wurf hinaus schon ausgebucht. Das begünstigt leider, dass immer wieder Welpen illegal ge- und überzüchtet werden und Hündinnen „missbraucht“ werden um mehr Welpen zu bekommen. Diese Welpen sind oft sehr krank, haben Würmer und der Gesundheitszustand ist allein aufgrund mangelnder und nicht ausreichender Ernährung sehr schlecht. Diese Welpen kosten im Schnitt natürlich viel weniger als die eines Züchters, leider werden hierbei die Tierarzt Kosten das vermeintlich gesparte Geld aufbrauchen, denn oft haben die Welpen nicht mal die nötigsten Impfungen erhalten da Sie viel zu früh von der Mutter genommen werden.

Indikatoren für einen illegalen Welpenhandel sind oft der Ort der Übergabe und die Tatsache, dass man den Welpen vorher nicht besuchen kann, niemand sollte einen kleinen Welpen auf einem Parkplatz abholen können.

Also achtet darauf, wo ihr euren Liebling herbekommt. Gerade bei Rassen wie der Französischen Bulldogge können Fehler in der Zusammenführung der Eltern Stress oder unangenehme Umstände für die Mutter Folgen für die Kleinen haben.

Über die Website der VDH findet ihr zertifizierte Hundezüchter in eurer Nähe und ganz Deutschland.

Link: https://www.vdh.de/welpen/zuechter/suche

Kaufvertrag für Welpenkauf– Das, solletst Du wissen 

 


Illegaler Welpenhandel – Wer verdient am Hundeboom? | WDR Doku

 

Schon mal was von “Dilute Gen” gehört?

Bei der Auswahl des Hundes ist auch eine Berücksichtigung der Farbe wichtig. Ganz besonders, wenn die Farbe durch eine Mutation so verändert wird, dass das Leben beeinträchtigt werden kann.
Gerade im Hype ist die sogenannte „Blue Line“, die entweder blau oder grau aussieht, wie bei Labradoren, Französischen Bulldoggen, Dobermännern oder Terriern. Dabei wird das Dilute Gen bei der Züchtung verdünnt und die ursprüngliche Farbe erscheint heller.
Leider steigt das Risiko für die Krankheit CDA, die durch die Farbmutation auftritt. Da es genetisch bedingt ist, kann man die Ursache nie mehr heilen. Juckreiz, Fellverlust oder schlecht heilende Wunde bringen große Probleme mit sich.

Bitte unterstützt solche Qualzuchten nicht! Aussehen ist nicht alles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.