Welpe alleine lassen

Trainingsplan „Welpe allein lassen“

Du brauchst: Einen Welpen und ein Zuhause

 

Einen Welpen an das allein sein zu gewöhnen ist wichtig für die Entwicklung des Welpen und für deinen Tagesablauf

Achte darauf, wenn dein Hund sich hinlegt und verlasse den Raum, nicht gehetzt oder ruckartig – ganz natürlich

Schließe die Tür und warte, ob dein Hund sich rührt, bellt oder nach dir sucht, er wird es dich wissen lassen.

Wenn er nach dir sucht, komm entspannt zurück ins Zimmer und beachte ihn zuerst nicht, setzt dich hin und begrüße ihn dann, aber auch nicht überschwänglich – so vermittelst du Normalität und Ruhe.

Erhöhe die „Dosis“ an Minuten die du ihn allein lässt jeden Tag, erst 5 dann 10 dann 15 Minuten, so lernt er über einen gewissen Zeitraum allein zu sein.

Verlasse im nächsten Schritt, wenn dein Hund mit 15 Minuten gut zurechtkommt, die Wohnung und bleib eine halbe Stunde weg, gleiches Spiel, wenn du nachhause kommst, ganz ruhig und nicht überschwänglich

WICHTIG!

Jeder Hund ist anders und hat andere Bedürfnisse was Nähe angeht, manche lernen sehr schnell allein zu sein, andere brauchen etwas länger, wichtig ist nur, dass man damit schon früh anfängt, so wächst er quasi und „Alleinsein“ hinein

 

* Welpentoilette – ein Hilfsmittel auf dem Weg zur Stubenreinheit Welpentoiletten oder auch Unterlagen eignen sich gerade für kleine Hundewelpen, Menschen, die in einer Stadtwohnung leben oder viel unterwegs sind. Sie können hilfreich sein deinen Vierbeiner Stubenrein zu bekommen, wenn du nicht immer Zeit hast mit ihm schnell vor die Tür zu gehen, Sie ersetzten aber auf keinen Fall einen Spaziergang an der frischen Luft. Auch geeignet für ältere Hunde oder bei Krankheit

Hier haben wir einen Trainingsplan für euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.